Zeiler k-tec GmbH Radstadt
Zeiler k-tec GmbH Radstadt
Engineering Materialien Produkte
Zeiler k-tec GmbH Radstadt
Engomeeromg Materialien Produkete
 
Thermoformen · Plexiglasverarbeitung · CAD-CAM Engineering Home E-Mail Sitemap English Deutsch
 
 
 

Plexiglas für die VITRA VSL Factory - Ein besonderes Unikat

 vitra_zugeschnitten_verkl_611

Die Fassade der VITRA VSL Factory, 5500m² „fugenloser Vorhang“ für den Weltmarktführer bei Designmöbel in Weil am Rhein. Ersonnen vom führenden japanischen Architektenbüro SANAA. Man darf den Entwurf getrost als Meilenstein in der Architektur und bei der Umsetzung in der Ingenieurskunst bezeichnen. Wir entwickelten und bauten die Formen und die weißen Plexiglasbauteile der Fassade. Diese Bauteile sind die weltweit größten jemals im Tiefziehverfahren produzierten Vakuumformteile aus Kunststoffplatten (ca. 25m² Formfläche pro Bauteil). Ohne einzigartigem Netzwerk wäre diese Lösung nie in dieser herausragenden Weise realisiert worden.

 

Firmenkurzportrait (k-tec GmbH)


Die k-tec GmbH beschäftigt sich in ihrer Kernkompetenz mit den unterschiedlichsten Methoden der Thermoformtechnik zur Umformung von Kunststoffplatten und fertigt Plexiglasteile am letzten Stand der Technik.

Die besondere Spezialisierung liegt in der Verformung von transparenten und semitransparenten Kunststoffen (z.B. Plexiglas und Polycarbonat), für optisch hochwertige Bauteile, in zwei- und dreidimensionaler Ausführung. Tiefziehen und Vakuumformen sind Techniken die das Unternehmen ebenfalls auf hohem Industriestandard beherrscht. Eine eigene Entwicklungsabteilung, durchgehende CAD-CAM Architektur mit 5-Achs Industrierobotern (bis 14 x 4 x 2 Meter), CNC Tiefziehmaschinen, Pressen und Großraumwärmeöfen machen das Unternehmen zu einem flexiblen Problemlöser, auch nicht alltäglicher Herausforderungen. Mit einer Größe von bis zu 13 x 2 Metern, fertigen wir die weltweit größten Vakuumtiefziehteile.

Die junge und dynamische Mannschaft konnte in den letzten Jahren beispielsweise so besondere Bauwerke, wie die blaue Hülle des Kunsthauses Graz des Architektenduos Fournier/Cook und das Windschutzsystem des Viaduc de Millau (die höchste Brücke der Welt) von Architekt Lord Norman Foster entwickeln und fehlerlos umsetzen.

Neben Außen- und Innenarchitektur finden die Produkte Anwendung in Verglasungen für Seilbahnkabinen und Liftsessel, zur Verkleidung von Werkzeugmaschinen und technischen Geräten in fast allen Industriezweigen. Karosserieteile und Innenverkleidungen für Nutzfahrzeuge in Klein- und Mittelserien, sowie Sonderverglasungen für die Automotive Industrie, aber auch Verkleidungsteile für medizintechnische Geräte sind ein kleiner weiterer Auszug aus dem breitem Produktspektrum des mittelständischen Unternehmens mit 40 Mitarbeitern.

 

 




Zurück zum Seitenanfang